Skandika Iceland Test

Details
220 cm x 80 cm groß
Packmaß 37 cm x Ø22 cm
Microfaser-Füllung
Innenmaterial Polyester Pongee
Im Extrembereich bis zu -10°C nutzbar

Der Skandika Iceland ist ein bequemer Schlafsack, der dank Deckenform genügend Bewegungsfreiheit beim Schlaf ermöglich. Das Modell ist für Temperaturen bis zu -10 °C vorgesehen, wodurch er sich für Frühling, Sommer und Herbst eignet. Wahlweise kann dieser Schlafsack mit einem links- oder rechtbündigen Reißverschluss bezogen werden, wodurch eine Koppelung mit einem weiteren Modell möglich ist.

Der Skandika Iceland im Test

Skandika Iceland Sommerschlafsack Die erste in Augenscheinnahme hat der Skandika Iceland ohne Beanstandungen bestanden. Das Material macht einen ordentlichen Eindruck, die Nähte sind sauber verarbeitet und auch der Reißverschluss ist ordentlich eingesetzt. Das Außenmaterial besteht aus Polyester Ripstop und ist wasserabweisend. Somit ist der Nutzer auch in kühleren und feuchten Nächten geschützt. Im Innenbereich ist der Skandika Iceland mit Polyester-Pongee-Faser versehen. Dieses Material ist weich und angenehm auf der Haut, wodurch auch bei kurzer Schlafkleidung kein kratzendes Gefühl zu bemerken ist. Gefüllt ist der Iceland mit Microfaser, wodurch der Schlafsack weich ist und dem Schlafenden der nötige Schlafkomfort ermöglicht wird. Auch eine ausreichende Atmungsaktivität ist bei diesem Modell gewährleistet. Das ist gerade bei warmem Wetter wichtig, wodurch Schwitzen minimiert wird. Bei Bedarf kann am Kopfteil der Zug angezogen werden, wodurch eine schützende Haube entsteht. Dies kann gerade in windigen Nächten, oder unter freiem Himmel von Vorteil sein. Mit einer Länge von 220 cm bietet der Skandika Iceland Platz für Menschen die bis zu 1,90 m messen. Auch die Bewegungsfreiheit ist dank breiter form völlig ausreichend, wodurch man sich im Schlaf uneingeschränkt drehen und wenden kann. Dem Käufer steht die Möglichkeit offen, dass Modell mit einem links- oder rechtbündigen Reißverschluss zu bestellen. Somit ist auch eine unproblematische Koppelung zweier Modelle möglich.

Unser Fazit

Mit dem Iceland hat Skandika einen Deckenschlafsack entwickelt, der sich sowohl für wärmere Sommernächte als auch nasse Herbstnächte eignet. Das Modell ist wasserabweichend, luftdurchlässig, bequem und wärmespendend. Auch der nötige Schlafkomfort ist dank Microfaserfüllung gewährleistet. Diesem kommt auch die Größe des Schlafsackes zu Gute, wodurch eine ausreichende Bewegungsfreiheit möglich ist. Praktisch ist auch die Verbindungsmöglichkeit mit einem weiteren Iceland-Schlafsack. So können sich Paare auch beim campen nah sein. Einziges Manko sind die knisternden Geräusche, welche bei Bewegungen entstehen. Zudem sollte man beachten, dass dieses Modell eher für wärmere Nächte vorgesehen ist und somit nur bedingt wärmt.